29.09.2020 – Planung für die Überwinterung

29.09.2020 – Planung für die Überwinterung

29.09.2020 – Vom Rhein nach Göppingen

Planmäßig treffen wir in Göppingen ein und nächtigen wieder auf dem Stellplatz in Heiningen. Der in Göppingen ist immer noch in Planung und es gibt nur Frischwasser mit Entsorgung, die sich auf dem entgegen gesetzten Ende des EWS-Parkplatzes befindet wie die Stellplätze. So müssten wir alle 2 Tage zusammenpacken und 150 Meter fahren, um unseren Wassertank zu füllen. Außerdem ist der Parkplatz mit den Stellplätzen durch automatische Poller nach 20 Uhr nicht mehr befahrbar.

Der Hauptgrund für unseren Aufenthalt in Göppingen ist natürlich der Besuch bei Familie und Freunden, mit denen wir uns treffen und schöne Tage genießen. Toll immer das Grillen auf dem “Gütle” von Matthias und Evi mit tollen Blick auf die drei Kaiserberge, rechts der bekannte Hohenstaufen.

Und wenn wir schon da sind, gebe ich auch weiter mein Fotokurse, die ich seit fast 20 Jahren an verschiedenen Volkshochschulen im Kreis gebe. Trotz Corona sind alle gut gebucht und finden statt.

Auch meine Online-Fotokurse über die VHS-Cloud sind inzwischen aktiv und haben die ersten Teilnehmer.  Dafür müsste ich natürlich nicht in Göppingen sein. Die könnte ich von überall her betreuen.

Infos zu meinen Online-Kursen: https://foto-kurse-online.de

Zum ersten Mal werden wir auch zwei Vorträge in Göppingen und Kirchheim über unser erstes Jahr im Wohnmobil halten. Obwohl durch Corona nur 20 bis 30 Teilnehmer in die Vortragssäle dürfen, möchten die Volkshochschulen das Angebot gerne aufrechterhalten.

Beide Termine sind dann auch ausgebucht und kommen sehr gut an. Wir werden diese Vorträge auch weiter ausbauen und deutschlandweit anbieten. Wenn Ihr also eine Möglichkeit seht, wo wir einen Vortrag halten könnten (VHS oder andere Veranstalter), fragt dort nach oder sendet uns einen entsprechenden Kontakt.

Weitere Informationen zu den Vorträgen mit Ausschreibungstext für Veranstalter und aktuellen Terminen auf unserer Webseite:
https://herr-mayer.de/vortraege/  

Am 30. Oktober feiere ich meinen 63. Geburtstag mit 8 Freunden (also corona-conform) bei Tanja und Manfred im Bistro Voralbhalle Heiningen in der Kegelbahn. Das gute Essen wird also gleich wieder ein wenig abtrainiert. Den Rest der großen Portionen packt Michi für den nächsten Tag ein.

Wohin zum Überwintern?

In den letzten Wochen haben wir viel darüber gesprochen, wohin wir über den Winter reisen sollen. Die Corona Infektionszahlen gehen in ganz Europa stark nach oben. Spanien, Portugal oder gar Marokko kommen nicht in Frage. Nur in Italien sind die Zahlen noch im unteren Bereich.
Als einziges Ziel außerhalb von Deutschland ziehen wir in Erwägung, ganz in den Süden von Italien zu fahren und wegen dem milden Klima dort den Winter zu verbringen.

Je länger wir überlegen, desto klarer wird es aber: von Tag zu Tag steigen auch in Italien die Infektionszahlen. Also entschließen wir uns schweren Herzens, dass wir keine Reise ins Ausland antreten. Dabei haben wir keine Angst vor einer Infektion, obwohl das für mich mit meiner Vorerkrankung sicherlich kritisch wäre. Die kann uns überall treffen. Unser Problem ist eher das Gesundheitssystem im Ausland, vor allem in Italien. Und das wiederum nicht wegen Corona selbst, sondern durch die Belastung des Systems dadurch. 

Unser Entschluss: wir bleiben in Deutschland und fahren nach Krummbek zu unserem Neffen. Dort werden wir wie schon öfters im Hof stehen und weiterhin im Wohnmobil leben – mit Anbindung ans Haus mit Sozialkontakten und Nutzung von Internet, TV, Dusche und Waschmaschine.  

31.10.2020 – Fahrt in den Norden nach Krummbek

Am Samstag fahren wir dann nachmittags los in Richtung Ostsee. Wir wollen am Sonntag dort sein, bevor ab Montag, 02.11.2020 der „kleine Lockdown“ für den gesamten November in Deutschland beginnt. Mit einer Übernachtung auf einem Autobahn-Rastplatz schaffen wir es dann auch und werden in Krummbek herzlich empfangen.

Unser Stellplatz im Hof vor dem Haus

Da wir diesmal längere Zeit hier stehen, wird das Netzwerkkabel für eine optimale Internetnutzung in den Boden verlegt.

Natürlich wird jetzt fast täglich gemeinsam gekocht. Für die Bewegung im Haus bekomme ich die passenden Puschen.

Trotzdem die Fischerbuden in der Winterpause sind, fahren wir zusammen mit Marion an die Seebrücke Schönberg.

06.11.2020 – Planung für den Winter

Heute ist der 06. November und wir werden wohl bis zum April 2021 hier im Norden bleiben. Im März habe ich schon Termine für Fotokurse hier in Schönberg und einen Vortrag in Preetz. Im April wird es wieder einen Abstecher in den Kreis Göppingen geben, denn auch dort habe ich wieder einige Kurse bei verschiedenen Volkshochschulen ausgeschrieben. Dann müssen wir wieder nach Krummbek, denn die von 2020 wegen Corona verschobene Hochzeit unseres Neffen soll jetzt im Mai 2021 stattfinden. Und da wollen wir natürlich dabei sein!

Wie es dann weiter geht, wissen wir heute noch nicht. Unser Sommer in England und Irland 2020 war ja nicht möglich. Vielleicht klappt es ja dann ab Mai 2021.

Zusätzlich hoffen wir, dass es möglich ist, von Dezember 2020 bis zum März 2021 zwischendrin immer wieder für ein paar Tage oder Wochen im Norden zu reisen. Die Nordsee und die Hansestädte wären tolle Ziele. In Anlehnung an 2012 und 2019 (Weihnachten am Strand in Südafrika und Spanien) wollen wir den Heiligen Abend gerne an einem Strand verbringen. Wenn möglich Nordsee, wenn nicht dann eben Ostsee. Was wir uns auch noch vorgenommen haben: mit unserem Blog und den Youtube-Videos aktuell zu bleiben! Ihr werdet ja sehen, ob das klappt … 😊


19.11.2020 – Technik Wohnmobil

Die inzwischen extrem hohen Infektionszahlen in Italien zeigen uns, dass die Entscheidung genau richtig war, nicht nach Italien zu fahren. Der Kreis Plön hat übrigens die niedrigsten Infektionszahlen in ganz Deutschland.

Vor ein paar Tagen haben wir auch festgestellt, dass in unserem Strom-System immer noch etwas nicht stimmt. Wenn wir nämlich unseren 220V-Konverter einschalten, verbraucht der 4 A obwohl kein Verbraucher eingeschaltet ist. Nach einem Telefonat mit dem Hersteller BÜTTNER ist klar: der Leerlaufstrom muss unter 1 A liegen. Also ein weiterer Punkt auf unserer Liste, die wir in Krummbek über den Winter abarbeiten wollen:

– Strom-Verlust im 220V-Konverter suchen
– Einbau Trocken-Trenntoilette
– Steuerungssystem mit Thermostat und Zeitschaltuhr für Truma-Gas-Heizung
– Leitungen der Solarpaneele erneuern
– Gasflaschen-Fernsteuerung austauschen (lassen)
– Starke 12-V-Leitung für neuen Kompressor-Kühlschrank legen lassen
– neuen Kompressor-Kühlschrank einbauen
– Wasserhahn in der Küche ersetzen

web22323336

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: