Seit 28 Monaten unterwegs - ca. 40.000 KM gefahren - 14 Länder bereist

Herzlich willkommen auf unsere Webseite. Hier erfahrt Ihr alles über unser Lebensprojekt "Leben im Wohnmobil". Seit dem dem 30. Juni 2019 haben wir keinen festen Wohnsitz mehr und ziehen mit dem Wohnmobil durch Deutschland und Europa. Nach dem Sommer 2019 im Norden bis zum Nordkap, der Überwinterung 2019/2020 in Spanien sind wir 3 Monate in Marokko festgesessen wegen Marokko. November 2020 bis Juli 2021 ist unser Projekt reisetechnisch etwas eingeschränkt. Seit August sind wir wieder on Tour und den Winter 2021/2022 werden wir im Süden verbringen: Italien und/oder Griechenland.

Unser fahrendes "Haus"

Unser fahrendes "Haus"

Mehr zu unserem Hymer B678 und der Grundausstattung

Mehr Ausrüstung/Technik

Mehr Ausrüstung/Technik

Was haben wir zusätzlich gekauft, ein-, um oder umgebaut

Unsere Stationen

Unsere Stationen

Landkarte mit den wichtigsten Stationen und kurzen Infos

Schriftlicher Blog

Schriftlicher Blog

Permanent posten wir in unserem Blog von unterwegs

Soziale Medien

Soziale Medien

Auch bei FACEBOOK und INSTAGRAM sind wir aktiv

Youtube-Videos

Youtube-Videos

Vieles wird wird auch per Video festgehalten und in kleinen Filmchen auf Youtube gezeigt

Kochen im Wohnmobil

Kochen im Wohnmobil

Campen und Grillen - es geht auch anders: einfache Gerichte im Wohnmobil

Termine / Aktionen

Termine / Aktionen

Hier Infos über unsere Vorträge, Foto-Workshops und Fotoreisen

Prinzession Leia

Prinzession Leia

Seit Februar 2021 auch mit uns auf Tour: Prinzessin Leia - British Shorthair

Unterstützen Sie uns

Unterstützen Sie uns

mit Ihrem Einkauf über diesen Link - für Sie ohne jegliche Mehrkosten oder Nachteile

Forum - Katze im Wohnmobil

Forum - Katze im Wohnmobil

Unser kleines Forum beschäftigt sich mit diesem Thema

Spende

Spende

Wenn Sie uns eine kleine Spende über PAYPAL.me zukommen lassen möchten

Was Andere so über uns sagen ...

Einige Sprüche und Meinungen, die uns gesagt oder geschrieben wurden

img

Alles Gute für Euer spannendes Vorhaben. Mit Deiner Energie bist Du eine wahre Inspiration und immer wieder gelingt es Dir, Dich neu zu erfinden. Ich staune und freue mich darüber.

Hannah Meedt - VHS-Fotoclub Göppingen

Unser aktueller BLOG

Hier die drei letzten Posts

06.12.2021 – Interview mit uns bei radiofips

Tini und ich sind in Göppingen zu Gast im radiofips-Studio. Nataliya möchte ein Interview mit uns in Ihrer Sendung REISETAXI MIT NATALIYA machen. Für mich ein seltsames Gefühl, denn früher hatte ich eine eigene Sendung bei radiofips: HERR MAYER ON TOUR. Sicher ein komisches Gefühl, mal auf der anderen Seite des Tisches zu sitzen.

Sendetermin: Montag, 06.12.2021 von 18 bis 19 Uhr.

Empfangen kann man radiofips im Kreis Göppingen: UKW 89,0 und im Kabel unter 99,2.

Oder weltweit im Internet unter www.radiofips.de oder direkt den Player aufrufen: https://www.radiofips.de/popup-player/

Viel Spaß damit und vielen Dank jetzt schon an Nataliya.

09.03.2021 – Unsere Corona-Impfung

Anfang März geht durch die Medien, dass es in den Schleswig-Holsteinischen Impfzentren neue Termine gibt, die Online gebucht werden können.

Ab Dienstag 08.03.2021 um 17 Uhr ist das Portal offen. Ich melde mich schon um 16:30 Uhr an … und bin um 17 Uhr auf Warteplatz 76.592.

Da schwindet die Hoffnung schnell. Aber das Warten lohnt sich. Um 18:30 Uhr gelange ich ins Portal und kann mir einen Termin aussuchen. Die naheliegenden Termine sind alle vergeben, aber am 1. April um 10:45 Uhr kann ich buchen. Das mach ich natürlich und dazu gleich den Zweittermin am 24. Juni.

Jetzt hoffe ich, dass es kein Aprilscherz ist 😊. Aber 10 Minuten später bekomme ich eine E-Mail mit 6 PDF-Anhängen. Alles Aufklärungen und Einwilligungen für mRNA- und Vektor-Impfstoffe zum Unterschreiben und mitbringen zum Impftermin. Ich erhalte Astra Zeneca – mir egal. Hauptsache geimpft. Einen Dämpfer gibt‘s nochmal, als Ende März die Impfungen gestoppt werden, da sich Nebenwirkungen wie Gehirn-Venen-Thrombose ergeben haben.

Ich persönlich sehe das entspannt. Für mich mit meiner entnommenen Bauchspeicheldrüse ist das sicherlich das kleinere Risiko als die Infizierung mit Covid 19. Das sieht die Wissenschaft dann auch ein paar Tage später auch so und gibt die Impfung für über 60-jährige wieder frei.

Mit einer zusätzlichen Bestätigung von meinem Schönberger Hausarzt gehe ich also am 1. April um 10:45 zur Impfung mit Astra Zenika. In den nächsten Tagen rechne ich mit ein paar harmlosen Nebenwirkungen. Zwei Freundinnen aus dem Pflegebereich hatten da mehrere Tage echte Probleme. Aber ich bleibe komplett verschont. Ein bisschen Kopfweh und Gliederschmerzen am Abend und der Arm im Einstichbereich zieht etwas – das war‘s.

Tini ist leider noch nicht dran und muss noch etwas warten. Zum Glück leben wir zur Zeit im Kreis Plön. Dieser hat immer noch die geringsten Inzidenzahlen in ganz Deutschland.

Am 24.04. bekommt Tini dann auch ihre erste Impfung. Problemlos mit 6 Tagen Wartezeit beim Hausarzt in Schönberg.

05.05.2021 – Katzennetz vor dem Wohnmobil

Unser neuestes Projekt: Die Vernetzung unserer Markise. So können wir unsere kleine Leia auch ohne Geschirr mit raus nehmen.

Soll erstmal ein Provisorium mit einem Billignetz für 15 Euro. sein. Wir sehen mal, ob das so funktioniert oder ob wir nachbessern müssen wegen Fluchtgefahr. Die 8 Meter Breite und 3 Meter Höhe reichen ganz knapp. Könnte ein wenig länger sein, damit der Anschluss am Wohnmobil besser und sicherer wird – spannt dann nicht so..

Oben am Gestänge fest gemacht, unten rundum beschwert mit einem Abwasserrohr, das mit Wasser gefüllt ist. Den Bereich unter dem Wohnmobil haben wir dann noch mit einem Banner und Kederleiste geschlossen und auch unten mit dem Wasserrohr beschwert.

Für den Durchgang haben wir das Netz aufgeschnitten und die beiden Offenen Schnitte mit 2 Holzstangen befestigt. Jetzt können wir die beiden Stangen mit dem Netz zusammenziehen und fixieren. Auch das erstmal mit einem Kabelbinder.

Wenn das alles funktioniert, werden wir das mit einem maßgeschnittenen, sehr festen und etwas längeren Netz noch einmal nachbauen und die “Tür” besser realisieren.

In der nächsten Woche haben wir fast jeden Tag irgendwo nachgearbeitet, um von Leia gefundenen Schlupflöcher zu stopfen um vor allem den Anschluss des Netztes am Wohnmobil zu optimieren.

OK, soweit die Theorie …
aber der Auf- und Abbau ist zu kompliziert und langwierig, dass es sich für ein paar Tage Aufenthalt nicht lohnt. Für alle, die sehr lange irgendwo stehen, ist es sicher eine gute Lösung. Für uns zeigt sich nach ein paar Wochen, dass die Leine die bessere Lösung ist. Leia hat sich auch toll daran gewöhnt und streunt mit ihrer sehr langen Leine (10-30 Meter) rund ums Wohnmobil, fängt Mäuse und klettert auf Bäume.

In unserem Youtube-Video Nr. 57 zeigen wir, was wir in unseren Hymer B678 Wohnmobil umgebaut haben für die kleine Leia.